Das Bowling-Turnier der Siebenbürgisch-Sächsischen Jugend in Deutschland, Landesgruppe Bayern, fand wieder einmal großen Anklang und lockte am 16. November 60 Teilnehmer aus Bayern und Umgebung zu Bob’s Bowling in Augsburg.

Gut gelaunt und voller Spannung auf das Turnier versammelten sich die Teilnehmer morgens an der Bowlingbahn und konnten es kaum erwarten, nach einer kurzen Einweisung die Bowlingschuhe anzuziehen und die Kugel ins Rollen zu bringen. Zwölf Mannschaften spielten dieses Jahr um den Sieg und den Pokal, den Goldenen Pin, und trotz des Ehrgeizes ließ sich keiner den Spaß nehmen, sich gegenseitig anzufeuern und sich an den lustigen Namen der anderen Teams sowie den teilweise eigens bedruckten T-Shirts zu erfreuen. Die Teilnehmer, von Jugendtanzgruppen bis zu Familien, spielten ohne müde zu werden und stets gut gelaunt.

 Als es um die finalen Plätze ging, stieg die Spannung; die bereits ausgeschiedenen Teams verfolgten aufmerksam, wie sich das Ingolstädter Team „Männerhort“ aufs Bronzetreppchen spielte. Ein heißes Rennen lieferten sich die Teams aus Heidenheim und Waldkraiburg, wobei die Heidenheimer „Murks“ den Silber-Pin ergatterten. Somit erfreuten sich die „Isenschubser“ aus Waldkraiburg am Sieg und am heißbegehrten Preis: einem Riesen-Flachmann. Damit war am späten Nachmittag das Ende des Turniers erreicht. Gut gelaunt zogen einige Teilnehmer gleich weiter zum nahe gelegenen Kathreinenball, um den erfolgreichen Tag gebührend zu feiern.

Wir bedanken uns bei den Organisatoren, unseren Sportreferenten Matthias Fleps und Rainer Kloos, die uns gut gelaunt und immer zu Späßen aufgelegt durch den Tag geführt haben, sowie bei allen Helfern und natürlich den zahlreichen Teilnehmern! Danke fürs Dabeisein und bis nächstes Jahr!

Eure SJD Bayern